ARCH+ 232


Erschienen in ARCH+ 232,
Seite(n) 232-233

ARCH+ 232

Miete essen Seele auf

Von Levi, Angelika

Splitscreen-Videoinstallation,  65 Min., Farbe und s/w, Ton, 2015   


Co-Regie: Christoph Dreher. Kamera: Antje Schäfer. Musik: Nicholas Bussmann. Produktion: Kristina Konrad.

In Zusammenarbeit mit Kotti & Co

Courtesy of the artist Über zwei Jahre begleitet die Filmemacherin Angelika Levi den von der Mietergemeinschaft Kotti & Co angeführten Kampf um bezahlbaren Wohnraum und für den Erhalt der nachbarschaftlichen Beziehungen am Kottbusser Tor in Berlin. In dem Film berichten unterschiedlichste Protagonist*innen über ihre soziale, ökonomische, politische und kulturelle Verwurzelung im Viertel und die existentielle Bedrohung ihres Lebensumfelds durch steigende Mieten. Das hohe Maß der Selbstentfaltung der multikulturellen Akteur*innen und die Agitationserfahrung der politisch motivierten Beteiligten verbinden sich zu unterschiedlichen Protestformen, die über die Prozesse von Gentrifizierung und Verdrängung hinaus auch die rassistische und soziale Diskriminierung im Alltag thematisieren. Durch die gemeinsamen Erfahrungen werden nachbarschaftliche Beziehungen intensiviert. Eine kollektive lokale Identität entsteht, die zugleich individuell und divers ist. Der solidarische Zusammenhalt ermöglicht es, auf die politische Agenda Berlins einzuwirken.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!