ARCH+ 239


Erschienen in ARCH+ 239,
Seite(n) 130-143

ARCH+ 239

Rhythmen im Feld des Post-Urbanen: Korridore, Knoten und vernetzte Archipele zwischen Ost und West

Von Zinganel, Michael /  Hieslmair, Michael

Die Knotenpunkte transnationaler Mobilität und Migration entlang der wichtigsten paneuropäischen Straßenverkehrskorridore im Dreieck zwischen Wien, Tallinn und der türkisch-bulgarischen Grenze haben sich seit dem Fall des Eisernen Vorhangs stark verändert.01 Im Rahmen eines interdisziplinären Forschungsprojekts haben wir uns in einem großen Ford Transit Transporter aufgemacht, um diese Transformationen zu untersuchen.

Das Fahrzeug diente uns dabei als mobiles Labor, Display und Sammelgefäß sowie als Werkzeug der Assimilierung in den unterwegs angetroffenen Milieus. An Haltepunkten wie Busterminals, Autobahnraststätten, Lkw-Parkplätzen, Warenumschlagplätzen, informellen Märkten, Maut- oder Grenzstationen, an denen mitunter auch ein sozialer Austausch zwischen ansonsten vereinzelten mobilen Akteur*innen stattfindet, haben wir episodische Interviews geführt.

...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!