ARCH+ 172

Download-Preis: 0,60 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 172,
Seite(n) 70-71

ARCH+ 172

Fährterminal N.Y. - 34th Street

Von Kennedy & Violich Architecture

Fallstudie 6: Leuchtende Flächen
KVA ist von den zuständigen New Yorker Behörden beauftragt worden, das NYC’s Commuter Ferry Landings Projekt zu gestalten. Diese städtische Initiative zur Entwicklung der Wassertransportwege umfaßt den Entwurf von Passagierterminals, Anlegestellen und Schutzdächern auf sieben Grundstücken am Harlem und East River Ufer in Manhattan. Die Gebäude nutzen reflektierende, transluzente und leuchtende Materialien, um die atmosphärischen Effekte des Wassers zu verstärken. Mit dem gebogenen Querschnitt des öffentlichen Fährterminals an der 34. Straße werden eine Reihe von Lichteffekten generiert. Sie entstehen durch die Integration von Halbleitern (LEDs) in der Gebäudehülle und durch das Spiel des reflektierenden Lichts auf dem East River. Die doppeltgekrümmte abgehängte Decke aus Aluminium ist in unterschiedlichen Dichten perforiert und mit LEDs hinterleuchtet. Je nach Tageszeit und Blickwinkel wird die Decke zu einer massiven Projektionsfläche oder löst sich durch die Hinterleuchtung auf. Eine dynamische Grenze zwischen Wasser und Land entsteht...
SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!