ARCH+ 112

Download-Preis: 1,80 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 112,
Seite(n) 12-17

ARCH+ 112

Kritik: Der Schatten der Aufklärung

Von Frampton, Kenneth

Die inzwischen reichlich abgedroschene Bezeichnung „Internationaler Stil" geht ursprünglich auf ein Buch mit diesem Titel zurück, das im gleichen Jahr veröffentlicht wurde, in dem die Ausstellung stattfand. Bei dem Text des Buches handelte es sich letztlich um eine Überarbeitung des Ausstellungskatalogs, gemeinsam verfaßt von den Ausstellungsmachern Henry Russell Hitchcock und Philip Johnson. In den sechzig Jahren, die seither vergangen sind, ist der Begriff des Internationalen Stils immer wieder neu interpretiert worden und bedeutet inzwischen für jeden etwas anderes. In letzter Zeit stand er in erster Linie für einen reduktionistischen Funktionalismus, der, wie es hieß, ein für allemal überwunden sein sollte durch die Verkündung einer pluralistischen Postmoderne, wie sie zumindest für den Bereich der Architektur von Charles Jencks in seinem 1977 erschienenen Buch 'The Language of Post-Modern Architecture' (dt.: Die Sprache der Postmodernen Architektur) begründet wurde...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!