ARCH+ 234: Projekt Bauhaus 3: Datatopia

Mit dem mehrjährigen projekt bauhaus haben wir die Ideen des Bauhauses einer grundlegenden Revision unterzogen. In diesem Zuge sind nicht weniger als drei ARCH+ Ausgaben entstanden. Fragte die erste von ihnen Kann Gestaltung Gesellschaft verändern?, bestimmte die zweite unter dem Titel Architekturen der Globalisierung einen neuralgischen Punkt zwischen Globalisierung und lokaler Selbstbestimmung als Schauplatz der Architektur von heute. Abschließend diskutiert nun das vorliegende Heft Datatopia eine höchst dringliche Problematik: Stellt die umfassende Datafizierung unserer Gesellschaften die althergebrachten kulturellen und politischen, ökonomischen und ökologischen Systeme grundsätzlich infrage?

Als wir vor vier Jahren mit dem Projekt begannen, schrieben wir: „Die Expansion der Gestaltung in alle Lebens- und Weltbereiche, von den Landschaften, Straßen und Städten bis hin zu den Arbeitsplätzen, der Wohnung und tiefer hinein in die Personen und ihre Beziehungen, in Nanostrukturen und Genome ist gegenwärtige Realität. Vor dem Hintergrund dieser Ästhetisierungen und Subjektivierungen von Herrschaft wäre im allgegenwärtigen Überfluss von Gestaltung möglicherweise deren Abwesenheit ein befreiendes Moment.“

Wäre Abwesenheit von Gestaltung tatsächlich befreiend? Solange unter Gestaltung lediglich Ästhetisierung verstanden wird, hat die These sicherlich ihre Berechtigung. Doch was wäre, wenn Gestaltung mehr umfasste? Was, wenn wir eine Kritik der Gegenwart, deren Komplexität wir ohne Technologie nicht mehr verstehen können, nur mithilfe von Gestaltung formulieren könnten?

 

Inhaltsverzeichnis

Editorial

1-2

Kostenloser Download

Editorial

Thema

14-19

„Wir werden einen Aufstand um die Rückeroberung der Daten erleben“

20-23

Sinnesübungen für Datatopia: Die Transgenese in Ryoji Ikedas Werk

24-35

Daten-Landschaften

36-43

Kostenloser Download

Individualisierungssysteme

44-53

Digitalisierung als Singularisierung: Der Aufstieg der Kulturmaschine

54-63

Queerying Homophily

64-71

Zur Geschichte und Theorie des Trends

72-81

Die Geheimnisse der Macht: 
Über die Entwicklung 
westlicher Rechennormen

82-89

Eine Annäherung an Big Data

92-103

Sind wir noch Menschen? 
Anmerkungen zur Archäologie des Designs

104-105

Das Milch-im-Kühlschrank-
Problem

106-119

Anatomie eines KI-Systems: 
Der Raubbau an menschlicher Arbeitskraft, Daten und 
Ressourcen am Beispiel 
des Amazon Echo

120-125

Kostenloser Download

Architektur der Überwachung

126-133

Googles dividuelle Karten 
als Grundlage einer digitalen 
Kontrollgesellschaft

134-139

Demokratisierung von Big Data

140-145

Bildessay


146-147

Kostenloser Download

Einführung: projekt bauhaus Werkstatt / Summer School Datatopia

148-157

Medium Design

158-161

Die Split-Screen-Methode

162-167

Vor aller Augen unsichtbar

168-183

Eine Aktualisierung 
von The Stack

184-189

The New Normal

190-197

Forensic Architecture

198-209

Dokumentarische Architektur: 
Digitale Historiografien 
der Moderne

210-213

ARCH+ uncovered: Anatomie eines KI-Systems

Features

216-232

ARCH+ features: Floating University

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!