Stellenausschreibung: ARCH+ sucht Verlagsrepräsentant/in

Geschrieben am 16.09.2013
Kategorie(n): ARCH+ news, Stellenausschreibung, Stellenanzeige

Zum nächstmöglichen Termin sucht ARCH+ eine Verlagsrepräsentantin/einen Verlagsrepräsentanten für die Akquisition und Betreuung von Anzeigenkunden und Sponsoren.

archplus.png


Ihre Aufgaben:

- Akquisition und Betreuung von Anzeigenkunden für die Architekturzeitschrift ARCH+ und deren Online-Angebote
- Akquisition und Betreuung von Sponsoren für die Projekte und Aktivitäten der ARCH+ wie die Veranstaltungsreihe ARCH+ features, Ausstellungen etc.
- Mitwirken an der Entwicklung und verantwortlich für die Umsetzung der Verkaufsstrategie
- Mitwirken an der Entwicklung neuer Geschäftsfelder
- Pricing sowie die Forecast-Erstellung

Sie bringen mit:
- Ausbildung bzw. Studium im Medienumfeld oder entsprechende praktische Berufserfahrung, idealerweise Verlags- oder Agenturerfahrung
- Architektonischer Hintergrund von Vorteil
- Idealerweise gute Branchenkenntnisse im Bereich architektur- und designaffiner Marken und Hersteller
- Nachweisbare Erfolge im direkten, persönlichen Verkauf
- Analytischer Sachverstand, strategisch konzeptionelle Denkweise
- Hohe Sozialkompetenz und Kommunikationsfähigkeit
- Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
- Hohes Maß an Eigeninitiative und Belastbarkeit
- Ausgeprägte Teamfähigkeit, sicheres Auftreten, Organisations- und Verhandlungsgeschick sowie Durchsetzungsfähigkeit

Das bieten wir Ihnen:
- Ein engagiertes und erfahrenes Team an Ihrer Seite
- Ein abwechslungsreiches und spannendes Arbeitsumfeld bei einer renommierten Zeitschrift
- Ein leistungsorientiertes Vergütungsmodell

Eintritt: baldmöglichst
Bewerbungsfrist: 30. September 2013

Haben Sie Interesse an dieser Position? Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung an:
Nikolaus Kuhnert, eMail: office(at)archplus.net, Telefon: +49 30 8026986.

ARCH+
Zeitschrift für Architektur und Städtebau
Bergengruenstr. 35
14129 Berlin

Über ARCH+:
ARCH+ widmet sich seit 45 Jahren kontinuierlich dem Experiment in Architektur und Städtebau. Angesiedelt zwischen Architektur (ARCH), Stadt, Kultur und Medien (+) lotet ARCH+ vierteljährlich die Grenzen der sich wandelnden Disziplinen in Theorie und Praxis mit intellektueller Neugier aus. Als letzte von Großverlagen unabhängige, konzeptuelle Architekturzeitschrift in Deutschland ist ARCH+ einzigartig und dient als ein Forum der Auseinandersetzung. ARCH+ ist Zeitschrift, Internetplattform, Projekt.
 

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!