SAM: Textbau. Schweizer Architektur zur Diskussion

Geschrieben am 30.10.2014
Kategorie(n): ARCH+ news, Ausstellung, SAM

Vernissage: 31.10.2014, 19 Uhr
Dauer: 01.11.2014 - 22.02.2015

SAM_2.jpg

Presseankündigung zur Ausstellung: "Architektinnen und Architekten sind visuell geprägte Menschen, und die starke Prägung der Gegenwart durch Bildmedien hat einer ikonischen Architektur in der jüngsten Vergangenheit weltweit Aufmerksamkeit verschafft. Dessen ungeachtet ist auch Text ein wichtiges Medium für die Architektur. Er trägt zur Vermittlung bei, wo Pläne nicht angemessen sind und Bilder – wenn überhaupt – eine untergeordnete Rolle spielen, etwa im Radio oder in Tageszeitungen. Er kann zur Verortung und Einordnung architektonischer Positionen dienen, so in Fachzeitschriften und Büchern. Text kann für Architekten aber auch ein hilfreiches Instrument sein, auf abstrakte Weise die eigene Arbeit zu reflektieren. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Arten von Text und ganz unterschiedliche Haltungen: Beschreibung, Analyse, Essay, Polemik, Verriss…

Im Zentrum der Ausstellung steht die Architekturkritik. Anhand 15 ausgewählter Schweizer Bauten, Projekte und Schriften der letzten 40 Jahre, die kontroverse Architekturdebatten auslösten, wird nachgezeichnet, auf welche Weise Architekturkritik das Bauen aus dem realen Raum in mediale Räume überführt: wie wird hierzulande in unterschiedlichen Medien über Architektur gesprochen und geschrieben? Nach der Ausstellung «Bildbau» im Winter 2012/2013 untersucht S AM-Direktor Hubertus Adam damit ein weiteres für die Architektur wichtiges Medium und überprüft seine Relevanz und seine Potenziale."

Mehr Infos unter: www.sam-basel.org/de/ausstellungen/aktuell

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!