Ein Abend für Julius Posener

Geschrieben am 11.01.2016
Kategorie(n): ARCH+ news, Julius Posener, Posener Vorlesungen, Deutscher Werkbund Berlin

Aus Anlass seines 20. Todestages

Freitag, 29. Januar 2016, 19 Uhr
Werkbund Galerie
Goethestraße 13
10623 Berlin

Einladung-Posener.jpg


Am 29. Januar 2016 jährt sich der Todestag von Julius Posener zum 20. Male. Aus diesem Anlass organisiert der Deutsche Werkbund Berlin in Kooperation mit ARCH+ eine Veranstaltung, in deren Mittelpunkt Poseners Schriften stehen. Einleitend wird der Schauspieler Hanns Zischler aus Texten von Posener vorlesen. Anschließend wird Anh-Linh Ngo den Stellenwert der Posener-Vorlesungen, die er mit Nikolaus Kuhnert neu herausgebracht hat, für die heutige junge Generation darstellen. Danach werden Helga Schmidt-Thomsen, Ehrenmitglied des Werkbundes, und Nikolaus Kuhnert, der in den 1970er-Jahren die Vorlesungen für ARCH+ entdeckt hat, über Poseners Bedeutung für die Architekturgeschichtsschreibung diskutieren. Moderiert wird das Gespräch von Karin Wilhelm, emeritierte Professorin für Geschichte und Theorie der Architektur und Stadt und Mitglied des Werkbundes. Den Abend beschließt Hanns Zischler erneut mit einer Lesung von Poseners Schriften.

Begrüßung: Claudia Kromrei, Werkbund
Einführung: Anh-Linh Ngo, ARCH+
Gespräch: Helga Schmidt-Thomsen, Werkbund & Nikolaus Kuhnert, ARCH+
Moderation: Karin Wilhelm, Werkbund
Lesung: Hanns Zischler liest Texte von Julius Posener

Einladung als PDF-Download

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!