Stellenausschreibung Uni Kassel: Zwei WM 2/3 Stellen (TVÖD 13)

Geschrieben am 07.08.2019
Kategorie(n): ARCH+ news, Stellenausschreibung, Uni Kassel

Fachbereich Architektur - Stadtplanung - Landschaftsplanung, Drittmittelvorhaben, zunächst bis zum 30.09.2020 befristet

Im Fachbereich Architektur - Stadtplanung - Landschaftsplanung sind

– eine Stelle im Fachgebiet Architekturtheorie und Entwerfen
   (Prof. Philipp Oswalt), Kennziffer 32524, und

– eine Stelle im Fachgebiet Städtebau
  (Prof. Stefan Rettich), Kennziffer 32525

im Rahmen eines gemeinsamen Projektes zu besetzen:

Teilzeit mit 66,67 Prozent der regelmäßigen Arbeitszeit einer / eines Vollzeitbeschäftigten. Die Stellen sind im Rahmen eines Drittmittelvorhabens zunächst bis zum 30.09.2020 befristet. 

Für das Forschungsprojekt „Bauen für die neue Mobilität im ländlichen Raum: Anpassung der baulichen Strukturen von Dörfern und Kleinstädten im Zuge der Digitalisierung des Verkehrs“ im Rahmen der Forschungsinitiative Zukunft Bau des BMI sucht die Uni Kassel  zwei Wissenschaftler/-innen für die Entwicklung von Konzepten neuer Mobilität im ländlichen Raum am Beispiel Nordhessens. Ziel ist es, Szenarien für mögliche Auswirkungen digitaler Verkehre auf die Entwicklung der Siedlungsstrukturen und Konzepte für die damit einhergehende Adaption der baulich-räumlichen Strukturen zu entwickeln. Das Projekt baut auf Vorarbeiten zum Thema auf (Symposion und Publikation zum Thema, Vorstudien) und zielt u.a. darauf, das Themenfeld mit weiterführenden Studien und Forschungen fortzusetzen und in die reale Praxis hineinzuwirken.

Aufgaben:

– Selbständige Bearbeitung eines Forschungsteilgebietes im Rahmen des o.g. Forschungsprojekts
– Kommunikation und Kooperation mit lokalen Praxispartnern
– Räumliche Analysen und Recherchen
– Konzeptuelles Entwerfen und Visualisierung in 2D und 3D
– Entwickeln und grafisches Umsetzen von Szenarien

Voraussetzungen:

– Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Architektur, der Stadtplanung oder der Landschaftsplanung/-architektur oder verwandter Disziplinen (z.B. Geografie oder Verkehrsplanung)
– Interesse an Fragestellungen Neuer Mobilität und Digitalisierung
– Sicherer Umgang mit digitalen Medien, Grafikprogrammen und CAD Anwendungen
– Gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift (Deutsch und Englisch), Kollegialität, Selbständigkeit und Eigeninitiative sowie ein sicherer Umgang im Dialog mit lokalen Praxispartnern

Von Vorteil sind:

– Vorkenntnisse im Themenfeld Neue Mobilität
– Kenntnisse im Umgang mit GIS-Anwendungen
– Englischkenntnisse

Für Rückfragen stehen Prof. Philipp Oswalt (Kennziffer 32524) und Prof. Stefan Rettich (Kennziffer 32525) zur Verfügung unter oswalt@asl.uni-kassel.de bzw. rettich@asl.uni-kassel.de 

Online-Ausschreibung findet sich hier

 

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!