urbanoFILMS #19: “Von temporär bis langfristig”

Geschrieben am 13.09.2011
Kategorie(n): ARCH+ news, Film, Berlin, Urbanismus

Urbanophil veranstaltet zusammen mit architekturclips den 19. urbanoFILMS mit dem Titel „Von Langfristig bis Temporär- Kurzfilme über Experimente in Stadt, Raum und Haus“. Die Kurzfilme beleuchten die Themen Wohnungsbau und Temporäres im öffentlichen Raum, darunter sind Filme, die aus Chile, Dänemark und den USA berichten.

Am Mittwoch, den 21.9.2011, wird der Filmabend passend zum Thema in der Oberhafenkantine Replika Berlin, einem temporär experimentellem Gebäude inmitten der Kunstlandschaft des Hamburger Bahnhofs, stattfinden. In einem kleinen Haus aus Holz, zentral am Berliner Hauptbahnhof gelegen, in einem Gebiet, dem ein großer Wandel bevorsteht: Hier soll das Masterplankonzept „Europacity / Heidestraße“ umgesetzt werden.

Der Abend startet um 19 Uhr mit einer Führung zum Entwicklungsgebiet Heidestraße, in der das Konzept für die Entwicklung im Gebiet Heidestraße erklärt und gleichzeitig die Probleme beleuchtet werden, die bei einer derartigen städtebaulichen Veränderung entstehen. Gegen 20.30 Uhr starten dann die Filme in der Oberhafenkantine. Wer es am 21.9. nicht zur Oberhafenkantine schafft, der kann 3 Tage später noch einmal in den Genuss der Filme kommen: Auf den Experimentdays, einer Veranstaltung für Akteure und Interessierte selbstorganisierter und gemeinschaftlicher Wohnprojekte, wird dieser Kurzfilmabend am 24.9.2011 um 20 Uhr im DAZ wiederholt. Der Abend wird veranstaltet von urbanophil und architekturclips mit freundlicher Unterstützung von der SRL und der Oberhafenkantine Berlin.

Zusammengefasst:
Mittwoch, den 21.9.2011
19 Uhr Führung zum Gebiet Heidestraße, Treffpunkt Oberhafenkantine
20.30 Uhr Start der Filme, in der Oberhafenkantine

Ansprechpartner: Galene Haun und Luise Flade (urbanophil)

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!