ARCH+ 204

Kostenloser Download


Erschienen in ARCH+ 204,
Seite(n) 3

ARCH+ 204

Architektur und Alltagskultur

Von Harbusch, Gregor

Bibliographie Johann Friedrich (Jonas) Geist 1965-2005, postum hrsg. von Klaus Kürvers und Matthias Seidel, Berlin: Universität der Künste, 2011, 76 Seiten, ISBN: 978-3-8946-2200-8

Als Jonas Geist am 9. Januar 2009 nach langer Krankheit verstarb (siehe ARCH+ 191 / 192, S. 2ff.) beschäftigte er sich bereits seit einigen Jahren mit dem Ordnen seines Materials und dem Erstellen einer Bibliographie. Letztere erschien nun posthum mit einem Vorwort, das der Verstorbene 2005 geschrieben hatte, und ergänzt um Erinnerungen der Weggefährten Joachim Krausse, Klaus Kürvers und Matthias Seidel. Geist war Architekt, vor allem aber Bauhistoriker. Architektur- und Stadtgeschichte betrieb er als breit angelegte Kulturwissenschaft mit archäologischem und ethnografischem Spürsinn. Zu den wichtigsten Resultaten seiner Forschungen zählen „Passagen. Ein Bautyp des 19. Jahrhunderts“ aus dem Jahr 1969 und die drei unglaublich dichten Bände „Das Berliner Mietshaus“, die er in den 1980er Jahren zusammen mit Klaus Kürvers veröffentlichte. Die Bibliographie macht die vielen Publikationen, Ausstellungen, TV- und Radiobeiträge jenseits der beiden Standardwerke fassbar und gibt Einblick in den materialreichen Nachlass, der im UdK-Archiv liegt. Das schmale Büchlein sollte in keiner Bibliothek fehlen, die an der Geschichte des gebauten Berlins und einer methodisch engagierten Architekturgeschichte interessiert ist.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!