ARCH+ 230


Erschienen in ARCH+ 230,
Seite(n) 66-73

ARCH+ 230

Système Hennebique

Von Herrmann, Leo

Die Modernisierungswelle, die im 19. Jahrhundert auch das Bauen erfasste, hatte direkte Auswirkungen auf die Rolle von Ingenieuren, Handwerkern und Architekten im Bauprozess. Durch neue, standardisierte Bauweisen wurde die Planung von lokalen Zusammenhängen und traditionellem materiellem Wissen gelöst. Zugleich erlaubte das Patentwesen die Monopolisierung bestimmter Techniken. Vom Handwerk wurde nurmehr die mängelfreie Ausführung der geschützten Konstruktionsweisen verlangt. Solche Zusammenhänge lassen sich anhand des Système Hennebique nachvollziehen, mit dem der französische Unternehmer François Hennebique dem Stahl-betonbau gegen Ende des 19. Jahrhunderts zu einer rasanten weltweiten Verbreitung verhalf.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!