ARCH+ 230


Erschienen in ARCH+ 230,
Seite(n) 132-139

ARCH+ 230

Das Patio Grid

Von von Osten, Marion

1956 wurde in der Whitechapel Art Gallery in London die wegweisende Ausstellung This is Tomorrow gezeigt. Die Künstler Nigel Henderson und Eduardo Paolozzi entwickelten dafür gemeinsam mit den Architekten Alison und Peter Smithson, alle vier Mitglieder der Independent Group, die Installation Patio and Pavilion. Auf Fotografien der Installation sind gefundene, gebrauchte Materialien und Gegenstände zu sehen, die lose auf Sand platziert und über den Boden der Galerie verstreut wurden. In der Mitte der Installation ist eine auf drei Seiten geschlossene Hütte mit transluzentem Dach platziert, um sie herum zieht sich eine instabile Mauer aus Sperrholz, das mit Aluminium verkleidet ist. Anders als die übrigen Exponate der Ausstellung, beispielsweise von Richard Hamilton, John McHale und John Voelcker, war Patio and Pavilion kein Proto-Pop-Statement. Durch die Vermischung und Collage verschiedener Bilder und Objekte rückte die Installation stattdessen die profane Ästhetik des Alltags und nicht-moderne Bautraditionen in den Mittelpunkt.

Teil der künstlerischen Strategie war es, alle Materialien und Gegenstände „as found“, unbearbeitet, zu zeigen. Ben Highmore zufolge war Patio and Pavilion jedoch nicht nur eine Installation verschiedener Gegenstände, Materialien und Tafeln, sondern darüber hinaus ein „Konglomerat von Bezugnahmen“.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!