ARCH+ 230


Erschienen in ARCH+ 230,
Seite(n) 176-183

ARCH+ 230

OfficeUS – Eine Archäologie globaler Architekturbüros

Von OfficeUS

OfficeUS war der US-amerikanische Beitrag zur -14. Architekturbiennale 2014 in Venedig und wurde seitdem als Forschungsprojekt weitergeführt. Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen die globale Geschichte und die Zukunftsaussichten des Architekturbüros, die am Beispiel der Organisation und Arbeitsweise amerikanischer Architekturbüros weltweit behandelt werden. Die Ausstellung umfasste ein Archiv von rund 1.000 Projekten, die diese Büros zwischen 1914 und 2014 im Ausland realisierten. Seither hat OfficeUS in einer Publikationsreihe – Agenda, Atlas und Manual – einige der Kräfte dargestellt, die die zeitgenössische globale Architekturpraxis antreiben. Die globale Praxis US-amerikanischer Architekturbüros

In der 1961 erschienenen amerikanischen Ausgabe der Architekturzeitschrift Zodiac (Heft 8) revidierte der Architekturhistoriker Henry Russell Hitchcock, einer der wichtigsten Ideologen der Moderne, seine 1947 aufgestellte Unterscheidung zwischen einer „Architektur der Bürokratie“ jener operationell komplexen Architekturbüros, die sich auf die Bereitstellung industrieller und institutioneller Architektur spezialisierten, und einer „Architektur des Genius“ derjenigen Büros, die um die Figur eines genialen Entwerfers herum organisiert waren. Gleichwohl hielt er an der Idee fest, dass organisatorische und architektonische Befähigung Hand in Hand gingen. Ihm zufolge war der globale Transfer amerikanischen Wissens beim Bau von Wolkenkratzern an die Verbreitung einer spezifischen Büroorganisation gekoppelt. So wie in den späten 1920er-Jahren beim Export von Traktorenfabriken durch Albert Kahn in die Sowjetunion der Transfer eines spezifischen architektonischen Fachwissens über den Fabrikbau mit der Übernahme tayloristischer Managementmethoden einherging, mussten ausländische Büros lernen, ihr Geschäft im Stil „amerikanischer Wolkenkratzer-Firmen“ zu betreiben, um entsprechende Architekturen errichten zu können.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!