ARCH+ 230


Erschienen in ARCH+ 230,
Seite(n) 196-201

ARCH+ 230

Life in iPhone City

Von Sabrié, Gilles

In einem Außenbezirk der zentralchinesischen Metropole Zhengzhou ist eine Stadt entstanden, die sich gänzlich der Produktion von Apples iPhone verschrieben hat. In wenigen Jahren ist sie von einigen Tausend auf eine viertel Million Arbeiter angewachsen. Aus ehemals verschlafenen Dörfern ist so eine gigantische Fabrikstadt geworden, die vom taiwanesischen Unternehmen Foxconn organisiert wird. Als eines der wichtigsten Subunternehmen von Apple beschäftigt Foxconn über 1,2 Millionen Mitarbeiter, mehrere Hunderttausend davon in China.

Die Stadt ist in einem unaufhörlichen Entwicklungsprozess: Unbefestigte Straßen, Baustellen und neue Fabrikanlagen beherrschen das Bild. Es herrscht Goldgräberstimmung. Durch die plötzliche massive Zuwanderung junger Arbeitskräfte in den ehemals ländlichen Vorort wurden viele kleine Gewerbebetriebe, Restaurants und Essensstände gegründet, aber auch eine Freizeit-industrie mit Spielhallen, Diskotheken und Rollschuhbahnen.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!